Nordische Rassen - Tschukutschen Laika

Chukotka Schlittenhund

Es gibt bei weitem mehr Schlittenhundearten als die allgemein bekannten. Allein unter den Völkern des nördlichen Sibirien gibt es schon bald so viele Hunderassen wie Volksgruppen. Einige davon sind bereits bis nach Europa bekannt, wie z. B. der "Westsibirische Laika". Von den anderen hat man hier zumeist noch nicht einmal etwas gehört. Zu diesen unbekannteren Arten zählt der "Chukotka Schlittenlaika", der auf der Chukotka Halbinsel beheimatet ist. Dort wird er aus den besten Schlittenhunden der Chukchi und anderer Völker des nordöstlichen Sibiriens gezüchtet. Zur Zeit versuchen die Russen, den "Yezdovaya Laika Chukotka" als neue Rasse zu etablieren. Ein Entwurf des neuen Rasse-Standards wird bereits formuliert. "Yezdovaya Laika" bedeutet "Transport Kläffer".

Erscheinungsbild:

Ein kräftiger Hund von mittlerer Größe. Die Schulterhöhe beträgt bei Rüden 55 bis 58 cm und bei Hündinnen etwa 50 bis 55 cm. Die Hunde ähneln mehr dem Kandischen Eskimohund als dem Samojeden oder dem Sibirischen Husky.

Fell und Fellfarben:

Die häufigsten Farben sind creme-weiß, rot in verschiedenen Schattierungen, wolfsgrau, braun, weiß gescheckt und schwarz. Das Haarkleid besteht aus dichter Unterwolle mit mittellangem, geradem Deckhaar.

Kopf:

Der Kopf ist dreieckig, massiv und breit. Fang und Schädeldach sind gleich lang. Fanglinie und Schädellinie sind parallel. Die Lefzen sind anliegend und je nach Haarfarbe ist der Nasenspiegel schwarz oder braun.

Augen:

Die Augen sind mandelförmig und schräg eingesetzt. Die Augenfarbe ist gelb oder braun, selten blau.

Ohren:

Die Ohren sind klein und aufrecht stehend mit gerundeten Spitzen und sind leicht nach vorn geneigt.

Hals:

Der Hals ist kurz und kräftig und bildet etwa eine 45 Grad Achse.

Rute:

Die Rute ist tief angesetzt und erreicht ausgestreckt nicht das Sprunggelenk. Sie ist Säbel- oder Sichelförmig und trägt eine lange Behaarung.

Körperbau:

Die tiefe Brust ist im vorderen Teil breit und leicht eingeengt. Die Brustlinie ist auf gleicher Höhe wie die Ellenbogen. Der Brustumfang mißt mindestens 76 cm bei den Rüden und bei Hündinnen mindestens 71 cm. Der Bauch ist leicht eingezogen und die Kruppe ist ein wenig erhaben. Der Rücken ist breit und gerade. Lenden und Kruppe sind kurz, gerade gebaut und kräftig. Die Winkelung von Oberarmknochen und Schulterblatt ist fast 90 Grad. Die Unterarme sind rechtwinklig zur Körperachse mit leicht gekipptem Fuß. Die Hinterbeine sind gerade und zueinander parallel. Die Mittelfüße sind vertikal. Die Hinterfüße sind gerundet und werden dicht zusammengestellt. Die Haut ist ohne Falten und loses Gewebe.

Gesundheit:

Eingeborene Hunde des nordöstlichen Sibirien zählen zu den gesündesten Hunden der Welt