Skandinavier Scooter

Scooter (Skandinavier-Roller/S-Roller)


Durch das Pedalen das beim Roller notwendig ist kommt diese Kategorie dem Schlitten oder Wagenrennen schon etwas näher. Im Gegensatz zum Fahrrad ist der Roller wendiger und sicherer. Der Musher kann mit Bauchgurt fahren oder die Hunde direkt am Roller befestigen. Auch hier sind nur 1 bis 2 Hunde eingespannt.

Für die Klasse S-Roller ist ein stabil gebauter, geländegängiger und allradgebremster Roller zu verwenden. Die Räder müssen eine Größe von mindestens 24 Zoll aufweisen. Die Verbindungsleine muß über eine Ruckdämpfung verfügen. Das Gurtseitige Leinenende darf keine Metallverstärkung wie Ringe oder Haken aufweisen. Ein Bauchgurt muß im Rückenbereich eine Breite von mindestens 7 cm haben. In der Kategorie S-Roller ist es nicht erlaubt durch vorausfahren Schrittmacherdienste zu leisten.
Verletzt sich ein Hund während des Rennens, so hat der Teilnehmer umgehend das Rennen abzubrechen und die Versorgung des Hundes einzuleiten.

Entstanden ist die Rollerklasse aus dem Bikejøring. Die Regel im S-Velo besagte damals, daß man, mit zwei Hunden, die Kette am Fahrrad aushängen mußte. Da dieses Handycap das Vorwärtskommen wesentlich erschwerte, kam man auf die Idee die Rollerklasse einzuführen. Wann genau das war, ist nur noch schwer nachzuvollziehen. Wer mehr darüber weiß, kann sich per E-mail bei mir melden. Für Informationen über den genauen Zeitpunkt der Einführung der Rollerklasse wäre ich sehr dankbar.