Longtrail

Longtrail ab 50 km

Die Longtrail-Rennen gehen über Renndistanzen von über 50 Kilometern und werden eher selten bestritten. Es versteht sich von selbst, daß solche Wettkämpfe ein besonderes Training erfordern, es aber in unseren dicht besiedelten Breiten äußerst kompliziert ist, eine geeignete Trainingsstrecke für ein Schlittenhundegespann über solche Entfernungen zu finden. Diese Rennen können bis zu einer Woche und mehr dauern, was dem Musher und seinen Hunden einiges an Ausdauer und Härte abverlangt. Die Notfallausrüstung wird hier um Ersatzkleidung, Kocher, Zelt, Schlafsack usw. erweitert, denn eine Übernachtung im Zelt ist keine Seltenheit. Bei diesen Rennen wird in Abhängigkeit von den jeweiligen Klassen auf den Schlitten noch zusätzliches Gewicht von 6 bis zu 15 kg pro Hund im Gespann mitgeführt. Kann ein Musher nicht alle seine Hunde selbst versorgen, wird er dabei von einem sogenannten Dog Handler unterstützt.


Iditarod

1925 bedrohte eine Diphtherie-Epidemie die Stadt Nome. Das dringend benötigte Serum wurde von Nenana nach Nome mit Hundeschlittengespannen transporiert. Zwanzig Teams benötigten 27.5 Stunden um die Medizin in einer Staffel die 674 Meilen nach Nome zu bringen!

Heute wird dieses historische Ereignis mit dem berühmtesten Hundeschlittenrennen der Welt, dem Iditarod, gefeiert. Das Rennen beginnt jeweils am ersten Samstag im März in Anchorage. Der erste Musher kommt ungefähr 10-12 Tage später in Nome an.

Sie können es nicht mit irgendeinem anderen Wettbewerb in der Welt vergleichen! Ein Rennen über 1049 Meilen des rauhsten, schönsten Terrains, was Mutter Natur anzubieten hat. Sie wirft den Mushers und ihren Hunden zackige Gebirgszüge, gefrorene Flüsse, dichte Wälder, trostlose Tundra und Meilen zerzauster Küste vor. Fügen Sie noch Temperaturen weit unter Null, Winde welche zu einem vollständigen Verlust der Sicht führen, die Gefahren von Overflows, lange Stunden der Dunkelheit und heimtückische Steigungen und Seitenhänge hinzu und Sie haben das IDITAROD! Ein AUSSERGEWÖHNLICHES RENNEN , ein Rennen wie es nur in Alaska möglich ist.

Von Anchorage, in Süden Zentral-Alaskas, nach Nome an der Westküste der Bering See, jedes Team von 12 bis 16 Hunden und ihr Musher legen über 1049 Meilen in etwa zwei Wochen zurück.

Viele Leute fragen, "Was bedeuten Iditarod? In Libby Riddles Buch Race Across Alaska berichtet sie, dass die frühen Athabascan Indianer ihr landeinwärts liegendes Jagdgebiet Haiditarod nannten, "die entfernte Stelle". Später als im gleichen Gebiet Gold entdeckt wurde, errichteten die Bergarbeitern ihre Stadt bei dem indianischen Jagdcamp und nannten es Iditarod. 1910 rodete und markierte die Alaska Roads Commission einen Trail von Nome durch Iditarod nach Seward, dem bedeutendsten Hafen in Süd-Zentral Alaska. Ursprünglich wurde der Trail Seward Trail genannt, aber später wurde er als Iditarod Trail bekannt.

Es wurde das "Letzte Grosse Rennen auf Erden" genannt und hat weltweiten Beifall und Interesse gewonnen. Deutsche, spanische, britische, japanische und amerikanische Filmcrews berichten über dieses Ereignis. Journalisten von Outdoor Zeitschriften, Abenteuer-Zeitschriften und Zeitungen treffen in Scharen in Anchorage und Nome ein, um über daiese Rennen zu berichten. Es ist nicht nur ein Hundschlittenrennen... es ist ein Rennen, in dem einmalige Männer und Frauen konkurrieren. Es nehmen Musher aus allen Gesellschaftschichten teil ... Fischer, Anwälte, Ärzte, Bergarbeiter, Künstler, etc. Jeder der Männer und Frauen hat seine eigene Geschichte und seine eigenen Gründe diese Distanz auf sich zu nehmen. Es ist ein Rennen, das organisiert und am Laufen gehalten wird durch Freiwillige... Tausende von Freiwilligen... Männer und Frauen, Studenten und Dorfbewohner. Sie bemannen Hauptquartier in Anchorage, Eagle River, Fairbanks, Juneau, Nome und Wasilla. Sie fliegen Hundfutter und Vorräte ein. Sie fungieren als Prüfer, Organisationsplaner, Tierärzte und familiärer Support für jeden Musher.

Strecke (Northern Route)

Anchorage - Eagle River 32 km
Eagle River - Wasilla 46 km
Wasilla - Knik 23 km
Knik - Yentna Station 83 km
Yentna Station - Skwentna 55 km
Skwentna - Finger Lake 72 km
Finger Lake - Rainy Pass 48 km
Rainy Pass - Rohn 77 km
Rohn - Nikolai 120 km
Nikolai - McGrath 87 km
McGrath - Takotna 29 km
Takotna - Ophir 40 km
Ophir - Cripple 94 km
Cripple - Ruby 179 km
Ruby - Galena 83 km
Galena - Nulato 83 km
Nulato - Kaltag 67 km
Kaltag - Unalakleet 144 km
Unalakleet - Shaktoolik 64 km
Shaktoolik - Koyuk 93 km
Koyuk - Elim 77 km
Elim - Golovin 45 km
Golovin - White Mountain 29 km
White Mountain - Safety 88 km
Safety - Nome 35 km

Gesamt 1793 km


Iditarod

Yukon Quest

Das Projekt "Yukon Quest" entstand 1976, als ein Musher zusammen mit einem Historiker eine Bar besuchte. Sie hatten die Idee, ein Rennen zum Gedenken der Goldsucher, Abenteurer, Postboten und Fallenstellern zu veranstalten. Nach einigen Drinks meinten sie sogar, dass die Strecke bis nach Las Vegas geführt werden sollte - so sagt es die Legende. Erst einige Jahre später, nämlich 1983, wurde das Projekt von vier anderen Männern erneut aufgegriffen. Diese liessen die Idee reifen und das Projekt "Yukon Quest" wurde 1984 erstmals in die Realität umgesetzt: Ein Hundeschlittenrennen von Whitehorse nach Fairbanks! Seither findet der Quest regelmässig statt. In den geraden Jahren startet er in Fairbanks und führt nach Whitehorse, in den ungeraden Jahren ist der Start in Whitehorse und endet in Fairbanks.

Die Gesamtlänge des Yukon Quest beträgt 1'023 Meilen bzw. 1'600 Kilometer. Das Rennen wird durch sogenannte Checkpoints markiert. An diesen Checkpoints können sich Hunde und Musher kurz erholen und - falls nötig - pflegen lassen. Lesen Sie im Folgenden, wie die einzelnen Streckenabschnitte zwischen den Checkpoints sind, welche Hindernisse sich ergeben können und was es alles zu beachten gilt. Die Strecke des Yukon Quest geht in den geraden Jahren von Fairbanks nach Whitehorse und in den ungeraden in die umgekehrte Richtung, d.h. im Jahr 2010 geht das Rennen von Fairbanks nach Whitehorse.

Strecke

Fairbanks - North Pole 51 km
North Pole - Angel Creek 109 km
Angel Creek - Mile 101 70 km
230 km Mile 101 - Central 53 km
283 km Central - Circle City 120 km
Circle City - Biederman's 128 km
Biederman's - Eagle 125 km
Eagle - Dawson City 241 km
Dawson City - Stewart 162 km
Stewart - Pelly Crossing 164 km
Pelly Crossing - McCabe Creek 49 km
McCabe Creek - Carmacks 70 km
Carmacks - Braeburn 127 km
Braeburn - Whitehorse 175 km

Gesamt 1644 km